Surya Namaskar — Sonnengruß Ausführung und Wirkung

Die Sonne grüßen ist beim Yoga eine DER Übungen mit intensiver positiver Effekte. Die Sequenz von Übungen ist im Surya Namaskar festgelegt und Yoga Anfänger brauchen eine umfassende Anweisung und einen Yogalehrer, der seinen Schülern wie ein Mentor jede Stellung im Detail vorführt. Wer die Abfolge von Körperhaltungen beherrscht, wird mit dem Yoga Surya Namaskar umfassende positive Effekte auf Organismus und Wohlbefinden erzielen. Die aufeinander folgenden Stellungen des Surya Namaskar vollenden sich miteinander und die Balance von Leib und innerer Balance freut sich über jede Stellung. Vorbeugen, Körperhaltungen für den Bauch, Entspannung – der Sonnengruß gehört zu den grundlegenden Übungen des Yoga und kann eigenständig praktiziert werden oder zum Einstieg einer Yogapraxis. Im Sanskrit heißt die Aneinanderreihung von Yoga Haltungen übrigens Surya Namaskar. Surya heißt Sonne und Namaskar bezieht sich auf Gruß. Mit dem Sonnengruß begrüßen wir demzufolge die Sonne, ein Grund warum der Sonnengruß klassisch zum Aufgang der Sonne praktiziert wird.

Surya NamaskarSonnengruß Ausführung und Wirkung

Surya Namaskar – Tipps & Tricks

Einatmung und Ausatmung zusammen mit der Bewegung: Im Surya Namaskar ist die Abfolge der Körperstellungen mit dem Atem in Einklang gebracht. Für Ungeübte ist es nicht ganz leicht das atmen mit der Ausführung der Yoga Übungen harmonisch auszuführen aber die Wirkung wird sich bemerkbar machen. Eine genaue Anleitung ist essentiell für Yoga Unerfahrene, um die einzelnen Stellungen des Sonnengruß nach yogischem Verständnis richtig auszuführen. Es gibt im Yoga auch nicht den einen richtigen Sonnengruß. Je nach Yogaart ist die Abfolge von Asanas unterschiedlich und hat Unterschiede in ihrer Kompliziertheit. Die Wirkung auf Organismus und Innenleben bleibt aber die gleiche: der Kreislauf bleibt in Bewegung, das Atmen „flowt“ im Einklang mit der Bewegung, die Muskeln, Sehnen und Bänder sind aktiv und der gesamte Organismus wird gestärkt und gedehnt.

Siehe auch  Lotussitz Tipps und Hinweise

Yoga & Meditations Artikle:

Yoga Zubehör: Yogamatte, Yoga Block, Meditationskissen, Klangschale.

Yoga Asanas: Yoga Sonnengruß, Lotussitz, Yoga Fisch, Yoga Taube, Chaturanga, Yoga Krähe, Yoga Baum, Herabschauender Hund, Shavasana.

Yoga Arten & Meditation: Hatha Yoga, Acro Yoga, Partner Yoga, Yin Yoga, Kundalini Meditation, Meditation zum Einschlafen, Yoga Nidra!

Hatha Sonnengruß Schritt für Schritt

Wir beschreiben hier die Anleitung des Surya Namaskar im Hatha Yoga, der besonders für Yoga Neulinge auch geeignet ist da er weniger Power in den Beinen und Armen fordert, aber eine große Portion an Vitalität und Wohlbefinden schenkt:

  • Atme ein und wieder aus und komme in stehende Gebetshaltung du stehst auf deiner Yogamatte und faltest deine Handflächen in Gebetshaltung vor deiner Brust aneinander.
  • Atme ein und komme in Hasta Uttanasana, nehme die Arme nach oben über deinen Kopf
  • Ausatmend kommst du in die Vorbeuge, komme in die Haltung mit geradem Rücken, bringe die Hände hinunter zur Yogamatte
  • Mit der Einatmung kommst du in Ashwa Sanchalanasana, bringe das rechte Bein weit nach hinten, das andere Bein verweilt im rechten Winkel zwischen den aufgestützten Händen, die Handflächen stützen neben vom rechten Bein (wie ein Ausfallschritt)
  • Ausatmend gehst du über in Parvatasana, der herabschauende Hund. Bringe das andere Bein nach hinten zum anderen, strecke die Ellenbogen durch, bringe das Gesäß nach oben zur Decke
  • Halte deinen Atem an und komme in Ashtanga Namaskar, beuge Knie, Brust und Kinn zur Yogamatte
  • Mit der Einatmung gehst du nun in die Asana Bhujangasana, die Kobra. Lege deinen Körper auf dem Boden ab, richte dein Brust nach oben auf, stütze mit deinen Händen rechts und links von deinem Oberkörper
  • Mit der nächsten Ausatmung gehst du wieder in Parvatasana. Schiebe dich zurück in den herabschauenden Hund
  • Atme ein und gehe in Ashwa Sanchalanasana: Bringe das rechte Bein nach vorne zu deinen Händen, das hintere Bein ist nun gerade ausgestreckt
  • Mit der Ausatmung kommst du zurück in Uttanasana, bringe den hinteren Fuß nach vorne zwischen die Hände und beuge deinen Oberkörper Richtung Matte
  • Atme ein und komme in Hasta Uttanasana, mit der Einatmung hebe deine Arme lang und gestreckt nach oben über den Kopf
  • Ausatmend kommst du wieder in die Berghaltung, ausatmend schließt du die Hände vor der Brust und bist wieder in der ersten Asana des Sonnengruß.
  • Je nach Lust und Laune kannst du deine Yoga Praxis fortsetzen und andere Asanas dem Sonnengruß folgen lassen oder du beendest deine Yogastunde hier im Stehen
Siehe auch  Yoga Krähe Schritt für Schritt